09.02.2017

Außen Eleganz – innen Komfort

Helle Räume und Behaglichkeit dank SILVERSTAR EN2plus

Schmale, vertikale Aussparungen bestimmen die charakteristische Aluminium-Fassade des neuen Bürogebäude-Ensembles in Düsseldorf – der markante Komplex „Clara und Robert“ von slapa oberholz pszczulny architekten verknüpft zwei Neubauten mit dem denkmalgeschützten Saarhaus und besticht durch seine außergewöhnliche Fassade, für die das Bild von Lochplatten mechanischer Musikinstrumente als gestalterisches Element diente. Die bodentiefen Fenster bieten vielfältige Ein- und Ausblicke und ermöglichen helle Räume mit einer angenehmen Aufenthaltsqualität. Die verwendeten Isoliergläser wurden individuell an die Ausrichtung und Funktion der Fassade angepasst und ermöglichen dank der LOW-E Beschichtung SILVERSTAR EN2plus von Glas Trösch ein sehr gutes Raumklima mit einem hohen Maß an Energieeffizienz.

Die dezenten Reflexionen auf der Aluminium-Fassade und den Glaselementen verleihen dem nach dem Komponistenehepaar Schumann benannten Bürogebäude eine edle Außenhaut, die je nach Wetterbedingungen changiert. Sowohl Clara als auch Robert zeichnen sich zusätzlich durch jeweils ein besonderes Gestaltungsmerkmal aus: Während Robert den sanierten Altbau einfasst und durch eine Cortenstahl-Aufstockung eine gestalterische Verbindung zwischen Alt-und Neubau hergestellt wird, lebt die schmale Stirnseite Claras von einer gläsernen Auskragung – dieser viergeschossige Glaskubus ragt aus der Aluminium-Hülle heraus und bietet Flächen für Konferenz- oder Besprechungsräume, die von einer besonders guten natürlichen Belichtung profitieren.

Für die unterschiedlichen Glaselemente wie etwa den Glaskubus, die vollflächig verglasten Haupteingänge oder die vertikalen Fensterelemente kamen unterschiedliche Isoliergläser zum Einsatz. Um den konstruktiven Besonderheiten und den unterschiedlichen Anforderungen an Sonnenschutz, Wärmeschutz und Brandschutz je nach Ausrichtung der Fassade gerecht zu werden, variieren sowohl der Aufbau als auch die Dicke der Gläser. Entsprechend verfügen die Dreifach-Isoliergläser auch über unterschiedliche Ug-Werte: Je nach Lage und Funktion besitzen die Gläser Werte zwischen 0,6 W/m2K und 0,9 W/m2K. Jene, die durch wenig Sonneneintrag eine gute thermische Isolierung benötigen, besitzen einen sehr niedrigen Ug-Wert von lediglich 0,6 W/m2K, während solche mit einem höheren Energieeintrag wiederum auch einen höheren Ug-Wert aufweisen. Alle Fensterelemente verfügen zusätzlich über Sonnenschutzelemente, so dass die Räume bei zu starker Sonneneinstrahlung vor Überhitzung geschützt werden können.

Durch den Einsatz von SILVERSTAR EN2plus wird zudem ein sehr guter Lichttransmissionswert von über 70 Prozent im Dreischeiben-Aufbau erzielt, der zur Helligkeit in den Räumen beiträgt. Die Farbneutralität von SILVERSTAR EN2plus ermöglicht eine klare An- und Durchsicht, während der niedrige Reflexionswert von 14 Prozent störende Spiegelungen auf den Glasflächen vermindert und somit einen verbesserten Ausblick aus dem Inneren der Räume ermöglicht.