Herstellung von Einscheibensicherheitsglas

Thermisch vorgespanntes Einscheibensicherheitsglas ist ein Flachglas. Das an den Kanten bearbeitete Glas wird auf horizontalen Rollen liegend in den Ofen eingefahren und bis zu einer Temperatur von ca. 630 °C erhitzt. Während dieses Vorgangs ist das Glas auf Rollen dauernd in Bewegung. Nach dem Ausfahren aus dem Ofen wird es auf der Kühlstation durch einen kalten Luftstrom abgeschreckt.

Durch diesen Vorgang verzögern die äußeren schneller abgekühlten Zonen das Abkühlen des Glaskerns. Damit stehen die äußeren Flächen unter Druckspannung, während der eigentliche Kern des Glases unter Zugspannung steht.

Einscheibensicherheitsglas wird plan oder gebogen aus Floatglas oder Gussglas hergestellt. Verschiedene Sonnen- und Wärmeschutzgläser können ebenfalls vorgespannt werden.

 

Einscheibensicherheitsglas lässt sich farblos, gefärbt, transparent, transluzent, opak, opal beschichtet oder emailliert ausführen.