RANDVERBUND VON ISOLIERGLAS

Moderne Fenster erreichen heute Spitzenwerte des Wärmeschutzes der Verglasung und des Fensterrahmens. Durch die hohe energetische Qualität rückt auch der Randverbund von 2-fach- und noch mehr von 3-fach-Isoliergläsern in den Fokus der Energieeinsparbemühungen. Denn die hier herkömmlich verwendeten Abstandhalter aus Aluminium bilden eine erhebliche Wärmebrücke im ansonsten gut wärmedämmenden Aufbau. Sie ist zum einen Ursache von Wärmeverlusten und reduziert damit die energetische Effizienz des Fensters. Zum anderen erzeugt sie spürbar kältere Zonen am Glasrand, die die Behaglichkeit für den Menschen beeinträchtigen und zur Bildung von Tauwasser führen können. Um dies zu verhindern, sind in den letzten Jahren verschiedene Lösungen für Warme Kante (warm edge) Systeme entwickelt worden, die die Wärmeverluste am Randverbund mit all ihren Folgewirkungen reduzieren.

 

Herkömmlicher Systemaufbau mit starrem Abstandhalter, Trockenmittel im Hohlraum und nur zwei Dichtungsebenen.