BEHAGLICHKEIT

Die Warme Kante (warm edge) sorgt für höhere Temperaturen an der inneren Glasoberfläche und vermeidet damit starke Temperaturunterschiede zwischen einzelnen Zonen des Fensters. Das erhöht die subjektive und objektive Behaglichkeit. Das ift Rosenheim hat die Temperaturverhältnisse an einem beispielhaften einflügeligen, 148 cm hohen und 123 cm breiten Holzrahmenfenster (Uf=1,3 W/m²K) mit 30% Rahmenanteil und 3-fach Verglasung (Ug=0,7 W/m²K) untersucht. Bei -10 °C Außentemperatur und +20 °C Innentemperatur steigt die Oberflächentemperatur an der inneren Glasrandzone um 4,1 Grad, wenn statt eines herkömmlichen Abstandhalters aus Aluminium ein wärmetechnisch verbesserter Abstandhalter wie ACSplus verwendet wird.

 

 

Mit ACSplus beträgt die innere Oberflächentemperatur im Randbereich bei einem 3-fach Isolierglas 11,5oC, mit einem herkömmlichen Aluminium-Abstandhalter 7,4oC.