VOM STARREN SYSTEM BIS ZUM FLEXIBLEN ABSTANDHALTER FÜR ROBOTERGESTÜTZTE APPLIKATIONEN (RAA-VERFAHREN)

WÄRMESCHUTZ

Das wichtigste Leistungs- und damit auch Auswahlkriterium für eine Warme Kante (warm edge) ist die verringerte Wärmeübertragung am Übergang von der Verglasung zum Rahmen.

 

mehr WÄRMESCHUTZ

BEHAGLICHKEIT

Die Warme Kante (warm edge) sorgt für höhere Temperaturen an der inneren Glasoberfläche und vermeidet damit starke Temperaturunterschiede zwischen einzelnen Zonen des Fensters.

 

mehr BEHAGLICHKEIT

TAUWASSERSCHUTZ

Neubauten und modernisierte Gebäude werden heutzutage luftdicht ausgeführt, so dass keine Wärmeverluste, aber auch kein Luftaustausch an undichten Fugen mehr auftreten können.

 

mehr TAUWASSERSCHUTZ

FLEXIBILITÄT

Auf die Einwirkung von UV-Strahlung, Temperaturwechseln, Windbelastung und Luftdruckunterschieden reagiert jedes Isolierglas mit Expansions- und Kontraktionsbewegungen.

 

mehr FLEXIBILITÄT

ECKAUSBILDUNG

Der Abstandhalterrahmen kann durch Abknicken der Ecken aus einem Stück gefertigt werden, was jedoch häufig zu sichtbaren Quetschspuren im Eckbereich führt.

 

mehr ECKAUSBILDUNG

TROCKENMITTEL

Isoliergläser benötigen in jedem Fall ein Trockenmittel, das Restfeuchte aus dem Scheibenzwischenraum entfernt.

 

mehr TROCKENMITTEL

DRITTE DICHTUNGSBENE

Konventionelle Mehrscheiben-Isoliergläser weisen am Randverbund üblicherweise zwei Dichtungen für den Einschluss der Gasfüllung im Scheibenzwischenraum auf.

 

 

mehr DRITTE DICHTUNGSBENE

VERARBEITUNGSWEISE

Handverarbeitung und RAA-Verfahren

 

mehr VERARBEITUNGSWEISE

LINEARITÄT

Wegen des heute sehr geringen Glaseinstands in den immer schlanker werdenden Rahmen liegen die Abstandhalter nicht mehr tief verborgen im Glasfalz, sondern im unmittelbaren Blickfeld des Betrachters.

 

mehr LINEARITÄT

FARBE UND GLANZGRAD

Der Trend zu 3-fach-Isoliergläsern sowie die zunehmende Verwendung architektonisch eleganter, schlanker Rahmenprofile führen zu einer stärkeren Wahrnehmung der Oberflächen von Abstandhaltern.

 

mehr FARBE UND GLANZGRAD