BEMUSTERUNG VON ISOLIERGLAS

Das reale Erscheinungsbild und die optische Wirkung eines Glases zeigen sich bei der Betrachtung eines ausreichend großen Glasmusters. Die Bemusterung findet optimalerweise im Freien und bei bedecktem Himmel statt. Das Glasmuster sollte auf dunklem Untergrund schräg gegen den Himmel betrachtet werden, so dass dieser weitgehend im Glasmuster zu erkennen ist. Entscheidend bleibt in jedem Fall der subjektive Eindruck.

Brüstungsplatten

Für die flächenbündige Gestaltung von Ganzglasfassaden werden häufig farbangepasste Brüstungsgläser verwendet, die sich je nach Anforderungen einschalig aus Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas, aber auch zweischalig aus Isolierglas ausführen lassen. Die Brüstungsgläser sollten mit in die Bemusterung einbezogen werden, so dass ein „Gleichklang” zwischen allen Fassadenteilen entsteht.