SOMMERLICHER WÄRMESCHUTZ

Sonnenschutzgläser gegen Aufheizung

Zum sommerlichen Wärmeschutz gehören alle Maßnahmen gegen die unerwünschte Aufheizung von Räumen durch die Sonneneinstrahlung. Eine starke Erwärmung schränkt nicht nur den Wohn- und Aufenthaltskomfort im Gebäude ein, sie erfordert bei klimatisierten Räumen auch einen erhöhten Energieeinsatz für die Kühlung.

Zentraler Kennwert ist der Gesamtenergiedurchlassgrad g. Er gibt an, wie viel der außen auftreffenden Sonnenenergie letztendlich ins Rauminnere gelangt. Bei einem Sonnenschutzglas liegt der g-Wert je nach Aufbau, zweifach oder dreifach, in Größenordnungen von 13 % bis 42 %.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es hier.