Bearbeitung

Kann ein ESG (Einscheibensicherheitsglas) nachträglich noch bearbeitet werden?

Nein, ein ESG kann nach dem Vorspannprozess nicht weiter bearbeitet werden. Löcher oder Ausschnitte müssen vorher angebracht werden. Auch lässt sich ein ESG nicht mehr nachträglich auf Maß zuschneiden. Oberflächenbearbeitungen wie Ätzen oder Mattieren sind hingegen nachträglich noch möglich.

 

Lassen sich Kratzer im Glas auspolieren?

Wenn die Kratzer ganz fein sind, ist dies bedingt möglich. Es ist jedoch ein aufwendiger Prozess, und das Resultat ist nicht immer befriedigend. Vielfach ist es günstiger, ein neues Glas anfertigen zu lassen.

 

Was kann ich tun, damit ich mich am Glas nicht schneide?

Wenn wir Glas schneiden, entsteht eine sogenannte Schnittkante, an der man sich tatsächlich verletzen kann. Um dies zu vermeiden, sollten die Kanten nachbearbeitet, also zum Beispiel gebrochen, rodiert oder poliert werden.

 

Lassen sich Löcher in ein Glas bohren?

Ab einer Glasdicke von 3 mm ist dies durchaus möglich. Dabei gilt es aber den Lochdurchmesser und den Abstand des Loches vom Rand zu berücksichtigen. Hier sind Einschränkungen unter Umständen möglich.

 

GLAS TRÖSCH BERATUNGS-GMBH

Anschrift

Glas Trösch Beratungs-GmbH
Benzstraße 13
89079 Ulm-Donautal

Telefon +49 (0)7 31/40 96-0   
Telefax +49 (0)7 31/40 96-190

 

Beratungszeiten

Mo – Do    08.00 – 12.00
                13.00 – 18.00
Fr             08.00 – 15.00

Termine gern nach Absprache mit Ihrem Berater.

 

Kontaktformular

Mail an Glas Trösch Ulm – Beratung