Referenzobjekt

Parkhaus Apollo Theater
Morleystraße 5
57072 Siegen

Glas

Schuppenfassade:
besteht aus 900 Scheiben (870 m²)
LAMEX COLORPRINT transluzent mit Motiven des Malers Peter Paul Rubens
Aufbau: SANCO LAMEX 12 mm (2 x 6 mm SANCO DUR EUROWHITE)
mit Heat-Soak-Test

Anforderungen:
Mit dem nächtlich hinterleuchteten gläsernen „Fresko" wollten die Architekten gemeinsam zusammen mit dem Lichtplanungsbüro dem Maler Peter Paul Rubens ein ungewöhnliches Denkmal setzen. So prägt eine Collage mit übergroßen Figuren aus den wichtigsten Werken des Künstlers die Fassade. Mit der bedruckten und zugleich hinterleuchteten Fassade schlug man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen müssen die farbigen Glasflächen nicht so oft gereinigt werden wie eine konventionelle Hausfassade, und zum anderen dringt tagsüber trotzdem noch so viel Licht in das Parkhaus, dass die vier Etagen nicht zusätzlich beleuchtet werden müssen und die eingesparten Kosten somit die nächtliche Illumination „gegenfinanzieren".

Architekturbüro

Kahlen und Oesterreich
Prof. Dr.-Ing. Kahlen
Planungsgesellschaft mbH & Co. KG
Laurentiusstr. 20
D – 52072 Aachen
02 41 / 7 50 09-0

Künstlerische Gestaltung:
Angela Schneevoigt van Dyck
Lichtplanungsbüro
Marienstr. 14
40212 Düsseldorf
02 11 / 8 60 41 72

Bauherr

Sparkasse Siegen
Morleystr. 2-6
D – 57072 Siegen
02 71 / 5 96-16 28

Generalunternehmer:
Firma Runkel
Hessische Str. 10-12
D – 57074
Siegen 02 71 / 6 95-0

Fassadenplanung

Warstat Aluminiumbau GmbH
Böckelmannstr. 10
D – 65624 Altendiez
0 64 32 / 9 83 70

Land

Deutschland

Realisation

November 2004

LAMEX COLORPRINT FP

LAMEX COLORPRINT FP – Designglas

  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen
  • Parkhaus Siegen